Dr. René Wenk

Antikorruptionsexperte und ehemaliger COBRA-Mann

Dr. Rene Wenk – Jurist, Polizist, Universitätslektor – kennt Korruptions-Bekämpfung von der praktischen Seite genauso gut wie von der theoretisch-wissenschaftlichen. Als Referent beleuchtet er ein vielschichtiges Thema von leider wachsender Bedeutung: Die um sich greifende Bestechlichkeit und was man dagegen tun muss.

Lesen Sie mehr

Seine Doktorarbeit – die übrigens auch als Buch erfolgreich ist – trägt den Titel: „Korruption im öffentlichen Bereich – materiellrechtliche und strafprozessuale Aspekte im Lichte internationaler Vorgaben.“ Das klingt spröd und spannend zugleich - und auf alle Fälle sehr aktuell: Bestechung gilt heute als eine der größten Bedrohungen der Demokratie und Skandale sind zur Hauptursache dafür geworden, dass die Politik ihre Glaubwürdigkeit verloren hat. In dieses Wespennest zu stechen war schon das Hauptmotiv des jungen Polizeischülers Rene Wenk, bevor noch die wahren Dimensionen der diversen Causen transparent wurden.
Beim Einsatzkommando COBRA machte er auf sich aufmerksam und bald wechselte Wenk zuerst als juristischer Referent für internationale Angelegenheiten und später als stellvertretender Leiter in das Büro für Interne Angelegenheiten im österreichischen Innenministerium. Auf der Karriereleiter folgte der stellvertretende Direktor des Bundesamtes zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (mit mehr als hundert Mitarbeitern) und nun ist Dr. Wenk im Kabinett des Rechnungshof-Präsidenten zuständig für den Ausbau des Prüfungs-Know-hows bei Korruptionsverdacht, effizientere Kontrollsysteme, verbindliche Compliance-Maßnahmen sowie für Mitarbeiter-Schulung und die Vertretung des obersten Kontrollorgans der Republik auf internationaler Ebene in Korruptionsfragen. Denn Schwarzgeld-Sümpfe sind kein nationales Phänomen, sondern haben auch jenseits der Grenzen in Wirtschaft und Politik ihre zerstörerische Konjunktur.
Der Jurist Dr. Wenk arbeitet auch als Universitätslektor an der Uni Linz; an der Universität Hongkong hat er ein Postgraduate Certificate in vergleichender Korruptionsforschung absolviert. Dass er und seine Mitstreiter die „International Anti-Corruption Academy“, das Center of Excellence der Korruptionsforschung 2010 nach Laxenburg bei Wien bringen konnten ist eine schöne Bestätigung des österreichischen Engagements.
Vorträge, Symposien, Fachkonferenzen, Podiumsdiskussionen – das sind die Bühnen und Foren, auf denen Rene Wenk im In- und Ausland seine wissenschaftlichen Erkenntnisse und seine praktischen Erfahrungen im Kampf gegen die Hydra der Korruption an sein Publikum weitergibt. Dem Betrug auf die Spur zu kommen, firmeninterne Firewalls gegen den Missbrauch von Funktionen und Zuständigkeiten zu errichten, das Bewusstsein für ethische Standards zu schaffen und zu schärfen, dabei kann unser TopSpeaker als informativer Gastreferent jedem Unternehmer helfen.

Themengebiete

Ethik und Gesellschaft, Politik, Wirtschaft

Sprachen

Deutsch, Englisch

zurück