Noreena Hertz

Wirtschaftsprofessorin und internationale Beraterin

Die britische Ökonomin und Wirtschaftsberaterin, die am University College in London lehrt, hat sich einen internationalen Ruf als Expertin für technologischen Wandel, ökonomische Trends und geopolitische Veränderungen erworben. Globale Prognosen serviert Hertz kompetent, eloquent und charmant, das Echo auf ihre Performance ist entsprechend enthusiastisch. Die Wirtschaftswissenschafterin, die auch durch ihre Jugendlichkeit besticht, hat beim Weltwirtschafsforum in Davos eine vielbeachtete Jugendstudie präsentiert, in der sie ein düsteres Bild über die Millenials entwirft. Pessimismus dominiert auch ihren Bestseller „The Silent Takeover: Global Capitalism and the Death of Democrazy“, in dem sie unregulierte Märkte, allmächtige Finanzinstitutionen und staatliche Schuldenpolitik geißelt. Hertz ist besonders nachgefragt als Expertin für digitalen Wandel.

Lesen Sie mehr

Schon vor 15 Jahren nannte sie der britische OBSERVER „eine der weltweit führenden jungen Denkerinnen“. Damals kam die Karriere der brillanten Londoner Ökonomin Noreena Hertz gerade in Schwung und auch andere Topmedien streuten dem neuen Star der internationalen Wirtschaftsszene Rosen. „Eine der inspirierendsten Frauen der Welt“ schrieb die VOGUE, „sie gehört zu den U.K.-Top-Ökonomen “ fand der GUARDIAN und NEWSWEEK hatte sie 2013 am Cover mit einer Titelstory über technologischen Wandel, geopolitische Veränderungen und ökonomische Trends. Weitere aktuelle Schwerpunkte ihrer Arbeit sind „Generation K“ und „Decision Making.“
Über die Generation K –14- bis 21-Jährige – hat Hertz beim World Economic Forum 2015 eine vielbeachtete Studie zu den Werten, Wünschen und Ängsten der „Millenials“ präsentiert. „K“ kommt von Katniss Everdeen, der Hauptfigur der „Tribute von Panem“ und entsprechend düster ist das Weltbild dieser jungen Leute, die sich als Opfer moderner „Hunger Games“ sehen. Andererseits sind sie ein 100 Milliarden Dollar Markt mit immer dem neuesten Smartphone. Zum Thema „Entscheiden“ hat Hertz „Eyes Wide Open – How to Make Smart Decisions in a Confusing World“ geschrieben und sie ist auch eine Top-Beraterin von politischen Entscheidungsträgern und CEOs. Und eine nachgefragte Diskutantin auf hochkarätigen Podien zum Beispiel mit Alt-Präsident Clinton oder Professor Stephen Hawking. Ob London oder Davos, Los Angeles oder Amsterdam: Eine Keynote von Professor Hertz ist das Highlight.
Noreena Hertz ist Honorarprofessorin am University College London. In ihren erfolgreichen Büchern befasst sie sich mit weltwirtschaftlichen Entwicklungen. Schon 2001 zeichnete sie in „The Silent Takeover: Global Capitalism and the Death of Democracy“ das Szenario der Weltwirtschaftskrise von 2008 als Resultat unregulierter Märkte, allmächtiger Finanzinstitutionen und maßloser Gier. Das Buch erschien in 22 Ländern. 2004 schrieb sie „Debt Threat“, das unter dem Titel „Armutszeugnis – Warum Schulden die Weltsicherheit gefährden“ auch auf Deutsch erschien. Ein Jahr später engagierte sich Hertz für die „Live 8“-Kampagne der G8-Staaten, organisiert von den Rockstars Bono und Bob Geldof unter dem Motto „Make Poverty History“. Beim Konzert in Edinburgh war sie eine der Sprecherinnen.
Hertz ist im Board von Warner Music Group und seit 2015 beim deutschen Energieriesen RWE Beraterin für digitale Transformation.

Themengebiete

Europa, Geldwirtschaft und Finanzmarkt, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zukunft

Sprachen

Englisch

zurück