Stefan Ströbitzer

Medien- und Kommunikationsprofi des digitalen Wandels

Stefan Ströbitzer ist Experte für digitale Kommunikation. Nach einer Karriere im Österreichischen Rundfunk und Fernsehen arbeitet er jetzt als Berater für alle Probleme der digitalen Umwälzungen in Unternehmen, Organisationen, Institutionen und Medien. In seinen Vorträgen spricht er darüber, wie sich die Informations-Tools ständig weiterentwickeln und damit die Manager in vielen Branchen vor neue Aufgaben stellen. Es gilt, in diesem Wettbewerb nicht den Anschluss zu verlieren.

Lesen Sie mehr

Biologisch ist er zwar ein Babyboomer, aber digital ist er ein „native“. Stefan Ströbitzer war, als er noch beim ORF wirkte, der Pionier des technologischen Wandels im Unternehmen und der Vordenker der multimedialen Transformation der „größten Medienorgel des Landes“ (wie Gerd Bacher den Rundfunk nannte). „Die digitale Revolution ist die große Herausforderung und auch die große Chance für eine neue Dimension der Kommunikation – sowohl für die Medien als auch für die gesamte moderne Wirtschaft“: Das ist das Ströbitzer-Credo, das ihn zum Vorreiter und Game Changer nicht nur im ORF gemacht hat, sondern das er inzwischen auch im Auftrag vieler Unternehmen und Institutionen mit Leben erfüllt, von der Deutschen Presseagentur bis zu Landeshauptstadt St. Pölten.
Stefan Ströbitzer war Infochef bei Ö3 und ORF2, Chefredakteur im Radio und bei der „Zeit im Bild“, Leiter der ORF-Programmentwicklung, Projektleiter für den multimedialen Newsroom und Stellvertretender Fernsehdirektor. Das war ihm nicht genug, denn als Missionar des Digitalen will der Niederösterreicher seine Botschaft, sein Know-how und seine jahrzehntelange Erfahrung jetzt mit seiner eigenen Firma „Ströbitzer Consulting“ hinaustragen zu den Kunden in vielen Ländern. Konzernzentralen und Medienhäuser in ganz Europa schätzen seinen Rat und sind dankbar, das er ihnen den oft übergroßen Respekt nimmt vor den zukunftsnotwendigen Umstellungen und Innovationen.
Der Niederösterreicher ist aber nicht nur für seine Auftraggeber ein Guide durch den digitalen Kosmos, sondern auch für sein Publikum ein hochinteressanter Keynote-Speaker. Seine Themen? Zum Beispiel „Den digitalen Wandel erfolgreich meistern. Welche Strategien helfen, um im personalisierten Stream der Generation Z als Marke relevant zu bleiben. Warum nicht nur Medienhäuser einen multimedialen Newsroom benötigen werden, um ihr Publikum auf allen Plattformen zu erreichen und wie ein optimaler Veränderungsprozess gelingen kann.“ Anderes Thema: „Wie komme ich in die Medien? Welche Logik treibt den medialen Betrieb? Wie man strategische Themen als Organisation erfolgreich im eigenen digitalen Storytelling umsetzen kann.“ Oder: „Die Zukunft der Medien. Wie Algorithmen, Artificial Intelligence und Textroboter die Veränderung treiben und warum weiter gilt: Technology changes – humans don’t.“

Themengebiete

Medien/Kommunikation, Politik, Wirtschaft

Sprachen

Deutsch, Englisch

zurück